Wie es sich einst lebte und arbeitete

Dorfmuseum Buchs

Wie es sich einst lebte und arbeitete

Dorfmuseum Buchs

Das stattliche alte Wohnhaus unter Denkmalschutz im Zentrum von Buchs widmet sich dem ländlichen Wohnen und Arbeiten in der Barock- und Biedermeierzeit (19. Jahrhundert). Die attraktive Dauerausstellung zeigt in schön eingerichteten Räumen, stilechte Möbel und originale Gegenständen aus dem 19. Jahrhundert, die aus der Region zusammengetragen wurden. Das Museum widmet sich auf drei Stockwerken dem Wohnen, Haushalten und Arbeiten in der Barock- und Biedermeierzeit. Wunderschön restaurierte Möbel, Wandschmuck, Wäsche, Kleider, Haushaltgeräte und Nahrungsmittel bringen den Besuchern den ländlichen Alltag dieser Zeit näher. Mit Fotografien, Diaschauen, Bildern, Reliefs, Landeskarten und Schriften werden Aspekte der Dorfentwicklung wie Besiedlung, Bevölkerungswachstum, Gewerbe, Industrie und Handel dokumentiert.

Anreise
 
Infos