Internationaler Museumstag

Manege frei! Auch am internationalen Museumstag dreht sich im Stadtmuseum Aarau alles um die kunterbunte Welt des Zirkus. Wir bieten ein abwechslungsreiches Programm für Gross und Klein: Auf Kurzführungen durch die neue Ausstellung «cirqu' im Stadtmuseum» bestaunen Sie – am besten mit angehaltenem Atem – das fragile Mobile aus Palmblattrispen oder lassen auf Knopfdruck die Diabolo-Maschine knattern. Streifen Sie durchs Museum, vorbei an charmanten Fotos aus der Anfangszeit der Zirkuspraxis, sensationellen Schnappschüssen aus der Manege und Einblicken hinter die Kulissen. Oder vertiefen Sie sich im Schauarchiv – zusammen mit der Zirkusexpertin und Theaterwissenschaftlerin Mirjam Hildbrand – im grossen Fundus von Pressebildern aus dem Ringier Bildarchiv. Auf keinen Fall sollten Sie es verpassen – mit Kindern oder selber – in Aktion zu treten! Auf der Spielfläche in der Ausstellung oder in kurzen Workshops mit dem Artisten Sebastian Berger, können Sie allerlei Balanceakte ausprobieren. Die Details zu den einzelnen Programmpunkten sowie das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Website. Unser Programm: Balance-Kurzworkshops mit dem Artist in Residence Sebastian Berger Hast du schon mal einen Stab auf der Hand, Fuß, Kopf, Nacken balanciert? Und dabei auch noch auf einem Bein gestanden, jemanden zu gewunken, in den Spiegel geschaut? Mit spielerischen Übungen lernen wir das feine Gefühl der Objektbalance kennen, und erweitern so ganz nebenbei unseren körperlichen Aktionsrahmen. Ein Kurzworkshop für Kinder und Erwachsene mit dem preisgekrönten Jonglagekünstler Sebastian Berger. Wir bitten um Anmeldung über unsere Website, da die Platzzahl pro Termin auf 12 Personen beschränkt ist! 11.00 Uhr / 13.30 Uhr / 15.00 Uhr Kurzführungen durch die Ausstellung cirqu' Die kleine Ausstellung aus dem grossen Fundus an Zirkusfotografien aus dem Ringier Bildarchiv (RBA) eröffnet einen ungewohnten Blick auf traditionsreiche Schweizer Zirkusdynastien. Sie stehen in einem Spannungsfeld zu den aktuellen Zirkusformen, zu den installativen Arbeiten im Ausstellungssaal und machen bewusst, wie sehr sich die klassische Zirkusarbeit hin zu einer zeitgenössischen Kunst entwickelt hat. Ein geführter Rundgang durch vergangene und aktuelle Zirkuswelten. Wir bitten um Anmeldung über unsere Website, da die Platzzahl pro Termin auf 14 Personen beschränkt ist! 11.30 Uhr / 13.30 Uhr / 16.00 Uhr Zirkus – eine fotografische Spurensuche im Schauarchiv 14-16 Uhr, Einstieg jederzeit möglich. Akrobatik hoch in der Luft, Balanceakte auf dem Seil und galoppierende Pferde in der Manege – da wird einem allein vom Schauen schwindlig. Jenseits von sensationellen Schnappschüssen und dynamischen Bildkompositionen zeugen die Pressefotografien auch von der gesellschaftlichen Rolle des Zirkus, von harter Arbeit hinter den Kulissen sowie von stereotypisierten Dar­stellungen der Weiblichkeit oder des kulturell Fremden. Die Theaterwissenschaftlerin Mirjam Hildbrand führt im Schauarchiv durch eine spannende Bilderwelt. Hinweis: Diese Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Bestimmungen des BAG statt. Danke, dass Sie unser Schutzkonzept einhalten, indem Sie sich (wenn vermerkt) anmelden sowie den Abstand einhalten. Bildlegende: Jongleur im Zirkus Knie, 1969. Foto: Gody Bürkler © StAAG/RBA3-2-BL6903825_4=1

So., 16. Mai 2021 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr