Henkersbeil und Richterschwert

Aarau war zwar seit jeher Untertanenstadt, erhielt jedoch schon früh das Blutrecht und durfte Urteile mit Strafen "an Leib und Leben" fällen und somit auch die Todesstrafe verhängen. Dieser Spaziergang durch Aarau führt in die Zeit, als Gefangene im Obertorturm in den Kerkern bis zum Richttag harren mussten, Hexen verbrannt, Störefriede am Pranger dem Hohn der Bürger ausgesetzt wurden und im reformierten Aargau die strengen Sittenregeln durchgesetzt wurden.

Sa., 6. Nov. 2021 12:15 Uhr bis 13:30 Uhr
Eintritt CHF 18