Animal Farm

Zwei Aufführungen 16:00 Uhr & 19:30 Uhr. Dauer ca. 3 Stunden.

Schauspiel in englischer Sprache. Die Tiere auf der Farm wollen nicht länger unter dem Joch des ausbeuterischen Bauern stehen. Sie revoltieren und jagen den Bauern vom Hof. Nun sind sie selbst die Herren und müssen die Ideale der Revolution in die Tat umsetzen. Die friedliche Koexistenz der Tiere in Freiheit und Brüderlichkeit währt nur kurze Zeit, bis sich die Schweine, die als einzige lesen und schreiben gelernt haben, als neue Herren und den Tieren immer mehr Privilegien und Macht erschleichen. Fast unmerklich kehrt sich die neu erworbene Freiheit in ihr Gegenteil, bis schliesslich das zentrale Gebot der Revolution “Alle sind gleich” durch die Abwandlung “Aber manche sind gleicher” aufgehoben wird. Dieses von Orwell selbst als Märchen bezeichnete Lehrstück über den Aufbau eines totalitären Regimes wurde 1945 veröffentlicht. Es zeichnet den Verlauf der russischen Oktoberrevolution und die Errichtung der Diktatur des Proletariats nach. In der heutigen Zeit, wo in vielen Teilen der Welt, nicht zuletzt in Europa, die Errungenschaften der Demokratie leichtfertig in Frage gestellt oder schrittweise rückgängig gemacht werden, erhält Orwells ANIMAL FARM eine erschreckende Aktualität. Es wird eine sehr unterhaltsame Fassung von Paul Stebbings in englischer Sprache gezeigt.

Mi., 19. Jan. 2022 15:00 Uhr bis 21:30 Uhr