Neujahrskonzert

Das traditionelle Neujahrskonzert des argovia philharmonic verspricht wieder ein abwechslungsreiches und energiegeladenes Programm. Der Zürcher Violinist David Nebel verzaubert mit seiner Stradivari das Aarauer Publikum. Er verbindet technische Brillanz mit reifer Musikalität und einem unverwechselbaren Ton. Er bringt Werke von Camille Saint-Saëns und Pjotr Iljitsch Tschaikowsky auf die Bühne. Der Dirigent Marc Kissóczy hat ein buntes Programm zum Jahresbeginn zusammengestellt: Geprägt von Walzern und Polkas aber auch von Opernausschnitten. So wird das neue Jahr gemeinsam in beschwingtem und optimistischem Ton gestartet! Mitwirkende: David Nebel, Violine Marc Kissóczy, Dirigent argovia philharmonic Programm: Gioachino Rossini (1792-1868) Ouvertüre zur Oper «Il barbiere di Siviglia» Franz von Suppé (1819-1895) Ouvertüre zu «Ein Morgen, ein Mittag und ein Abend in Wien» Camille Saint-Saëns (1835-1921) «Introduction et Rondo capriccioso» für Violine und Orchester op. 28 Émile Waldteufel (1837-1915) Très jolie, Walzer op. 159 Josef Strauss (1827-1870) Brennende Liebe. Polka mazur op. 129 Joseph Hellmesberger (Sohn) (1855-1907) Heinzelmännchen. Charakterstück für Orchester Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893) Valse-Scherzo für Violine und Orchester C-Dur op. 34 Josef Strauss Dynamiden – Geheime Anziehungskräfte, Walzer op. 173 Johann Strauss (Sohn) (1825-1899) Prozess-Polka op. 294

So., 8. Jan. 2023 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr