5. Abo-Konzert – Klanglandschaften

Türöffnung eine Stunde vor Beginn. Konzerteinführung 45 Min. vor Beginn Saaleinlass 30 Min. vor Beginn.

Sphärische Klänge, die aus dem Nichts kommen, sich aufbauschen und dann wieder verschwinden. Mitten in der Pandemie hat die kanadische Komponistin Vivian Fung «Prayer» geschrieben, ein Werk, komponiert für ein virtuelles Orchester, das vom tiefen Glauben an die Menschheit und die Liebe lebt und als Dokument einer ganz speziellen Zeit dient. Auch Schostakowitschs 1. Cellokonzert ist ein Kind seiner Zeit. Nach Stalins Tod konnte Schostakowitsch endlich befreit von Korsetten komponieren. Mit dem für Mstislaw Rostropowitsch geschriebenen Konzert schuf er ein Werk, das aus den heutigen Konzertsälen nicht mehr wegzudenken ist. Gespielt wird es von Anastasia Kobekina, einer der vielversprechendsten Cellistinnen ihrer Generation. Den Schlusspunkt der Saison 2022/23 setzt Jean Sibelius‘ 1. Sinfonie, ein spätromantisches Werk, das uns die dunklen Wälder, tiefen Seen, aber auch lichten Wiesen Finnlands vor Augen führt. Mitwirkende: Anastasia Kobekina, Violoncello Rune Bergmann, Leitung argovia philharmonic Programm: Vivan Fung (*1975) Prayer Dmitri Schostakowitsch (1906–1975) Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 Jean Sibelius (1865–1957) Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39 CHF 90.00 | 78.00 | 65.00 | 55.00

So., 14. Mai 2023 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr